Hungen - Turmstelle 4/70/71

Zur Zeit der Nummerierung der Turmstellen zählte die Reichs-Limeskommission hier zwei Türme: Wp 4/70 und Wp 4/71. Nachgewiesen werden konnte auf dieser Etappe jedoch nur eine Turmstelle mit einem Holz- und einem Steinturm.
Auch an diese Turmstelle wurde zunächst ein Holzbau errichtet, der später durch einen Steinturm ersetzt wurde. Der Steinturm hatte einen flachen Graben, der wohl eher zur Drainage diente, als als Annährungshindernis.
Vor diesem Graben sieht man in einem Abstand von 2 Metern und 6,5m Metern zwei Palisadengräben. Keiner der beiden Gräben enthielt Holzreste, vermutlich wurden die Pfähle absichtlich entfernt.