Hungen - Turmstelle 4/72

An dieser Stelle vermuteten schon die Wissenschaftler der Reichs-Limeskommission eine Turmstelle. Durch Grabungen in den fünfziger Jahren konnte diese Vermutung bewiesen werden.
Die Grabung durch einen Archäologen aus dem Saalburgmuseum im Jahr 1954 wies hier ein Holzturmstelle und eine Steinturmstelle nach. Die gefundenen Reste ergaben eine Größe des Steinfundaments von etwa 6x6 Metern.
Die ältere Holzturmstelle war von einem 2 Meter breiten und bis zu 1,20 Meter tiefen Graben umgeben. Insgesamt hatte sie einen Durchmesser von fast 13 Metern. Innerhalb des Grabens wurde eine Kochstelle gefunden.